Rückblick

Mit Jesus in einem Boot
Bildrechte: Vera Dohle-Schäfer

Ein wunderbar blauer See liegt in Galiläa, dem Land, in dem Jesus lebte. Eines Tages kamen die Freunde an den See zurück: Zu Jesus, der sie in die Dörfer ausgesandt hatte. Die Jünger waren erfüllt von dem Drang, ihrem Meister zu erzählen, was ihnen alles gelungen war. Doch sie fanden ihn umdrängt von Menschen, die ihn brauchten wie das tägliche Brot. Da, mitten in der Überfülle der Arbeit, sagte Jesus: "Lasst uns weggehen an einen einsamen Ort und ein wenig ruhen." Und sie stiegen in das Schiff und fuhren hinüber ans andere Ufer in die Einsamkeit. Sie allein.

An der Antoniuskapelle
Bildrechte: privat

Es war einer der ersten Gottesdienste nach der Öffnung für Gottesdienstfeiern am 10. Mai, zu dem sich trotz Corona und Maskenpflicht wieder mehr Menschen trauten. Vielleicht auch, weil wir im Freien an der Antoniuskapelle neben der Rodberghütte feiern konnten. Ein schönes Plätzchen Erde. Dass wir auf Abstand bleiben mussten, kein Abendmahl stattfinden konnte, der Gesang nur eingeschränkt möglich war und das sonst übliche Mittagessen in der Rodberghütte ausfallen musste, tat der Stimmung keinen Abbruch.

Ostern
Bildrechte: Gemeindebrief

Liebe Gemeindeglieder,
liebe Besucher unserer Homepage,

Auch wenn dieses Jahr alles anders ist, haben wir wie jedes Jahr die Osterkerze in unserer Markuskirche entzündet. Und weil kein Gottesdienst stattfinden kann, haben wir ein kleines Filmchen gedreht und ein paar Worte dazu und Gebete und den Segen für Sie ins Internet gestellt.

Hier finden Sie unsere kleine Osterandacht: https://youtu.be/uvJXgkzuLPw

Münchhausen
Bildrechte: pixabay

Die Predigtreihe der Evangelischen Kahlgrundgemeinden "300 Jahre Lügenbaron Münchhausen – Schwierigkeiten mit der Wahrheit"

musste wegen der Corona-Krise abgebrochen werden.

Das Manuskript der Predigt von Pfarrer Thomas Schäfer und Vikar Tobias Mangold finden Sie unter dem Menuepunkt Gottesdienste.

KV Rüstzeit 2020
Bildrechte: Pascal Pischel

Vom 31. Januar bis 2. Februar 2020 verbrachten wir als neu gewählter Kirchenvorstand unser zweites gemeinsames Rüstzeit-Wochenende im schönen Bildungshaus Schmerlenbach. Beim Arbeiten in den verschiedenen Gruppen und im Plenum, beim geselligen Treffen im „Kilianskeller“ und bei leckerem Essen fiel uns das gegenseitige bessere Kennenlernen leicht. Man muss doch wissen, „wie der andere tickt“.

Nachbarschaftshilfe Mömbris
Bildrechte: Nachbarschaftshilfe Mömbris

Braucht jemand im Markt Mömbris ehrenamtlich organisierte Nachbarschaftshilfe? Gibt es überhaupt Menschen, die zur Mitarbeit bereit sind? Ist es sinnvoll, dass der Gemeinderat im Dezember 2018 einstimmig die Schirmherrschaft des Markts für die Nachbarschaftshilfe beschlossen hat?
Nach einem Jahr lassen sich meines Erachtens alle drei Fragen ganz klar mit „Ja“ beantworten:

Ensemble Mollebusch
Bildrechte: Doris Pfaff

Adventskonzert: Gruppe Mollebusch in Schöllkrippen »Mollebusch, eine Formation mit altem Namen und alten Instrumenten, bewandert in der Musik aus der Renaissance, bis heute im Mainfränkischen gerne gehört, und gespielt von angenehmen Leuten mit gutem musikalischem Geschmack«: So hat am Sonntagabend Pfarrer Thomas Schäfer in der Schöllkrippener St.Markus-Kirche das aktuell sechsköpfige Ensemble namens Mollebusch vorgestellt, das rund 50 Besucher auf eine musikalische, bewusst schlicht gehaltene, aber umso beseelter wirkende Einstimmung in den Advent mitnahm.

Eine-Welt-Tag 2019
Bildrechte: Frank Maringer

"Quinoa macht glücklich"
Eine vollbesetzte St. Markuskirche empfing das Team zum Familiengottesdienst, der von der Frauengruppe "Zeitlos" musikalisch gestaltet wurde.
Zu Wort kamen schon in Kyrie und Gloria Menschen aus Bolivien, die sich für traditionellen Anbau von Quinoa unter guten sozialen Bedingungen engagieren und zugleich auch mit den Folgen der Klimaveränderung zu kämpfen haben. In der Dialogpredigt wurde die erste Christin Europas, die Purpurhändlerin Lydia, interviewt. Sie machte uns Mut zu einem gerechten, fairen und nachhaltigen Lebensstil.

Herbstkonzert 2019
Bildrechte: Christian Reinschmidt

Herbstkonzert des St. Markus-Chores 2019 - Vollendeter Hörgenuss: Bezaubernde Lieder, literarische Texte und wunderschöne Instrumental-musik: Unter dem Motto "Bunte Blätter fallen" hat der St. Markus-Chor  am Sonntag, 20 Oktober rund 140 Zuhörern sein Jahreskonzert präsentiert. Inklusive dreier Zugaben war das neunzig-minütige Herbstkonzert in der wechselnd farbig illuminierten Markuskirche ein vollendet harmonischer Hörgenuss. Hatten die Besucher nach einzelnen Stücken immer wieder spontanen Zwischenapplaus gespendet, hielt sie am Ende nichts mehr auf den Stühlen.